Sommer in Toronto – die besten Rooftop-Bars

Die Temperaturen ziehen an, die Sonne scheint und die Torontonians wollen vor allem eines: draußen sein! Kein Wunder also, dass die Rooftop-Bars der Metropole in den Sommermonaten zu den beliebtesten Spots werden – ob zum Brunch, der Happy Hour oder für das quirlige Nightlife, die Optionen gehen von sportlich cool bis glamourös schick. Wir haben die Top-Five zusammengestellt und auch gleich den jeweils besten Sommer-Cocktail des Jahres probiert


Thompson Hotel

CN-Tower, Liberty Village und Sky Dome: Der Blick geht auf die Skyline, klar – aber auf dem Dachgarten des Thompson bekommen die funkelnden Hochhäuser ernste Konkurrenz von den hip gestylten Besuchern, die hier an ihren Cocktails nippen. Die Bar mit 360-Grad-Blick winkt am Nachmittag zum lässigen Happy-Hour-Drink am langen Pool, abends locken Lichtermeer und eine schicke Party-Szene, die zum DJ-Sound tanzt. Der goldene Drink des Sommers: Der Cabo mit Limettensaft, Tromba Blanco und Agave. 550 Wellington Street West

Chez Lavelle

Italienischer Schick verbandelt mit Torontos lässigem Schick, vermengt mit einer Prise New Yorker Coolness: Das Chez Lavelle thront 16 Stockwerke über der Stadt, blickt auf die immer-quirlige King Street und die Hochhäuser von Downtown. Der langgestreckte Pool, Designer-Holz-Stühle und schlanke Bäumchen verbreiten Beach-Feeling, die Gerichte aus dem beliebten Restaurant duften und schmecken nach Bella Italia. Hier genießt man den Sonnenuntergang auch gerne mit einem schlichten Glas Weißwein. Etwas mehr Luxus verbreitet der White Ferrari mit Creme de Cacao. 627 King Street West

The Roof, Park Hyatt

Hier trifft sich Torontos Ausgehszene zum Leute-gucken und selbst gesehen werden. Dabei ist der Ausblick das eigentlich berauschende Feature der Hotelbar: Achtzehn Stockwerke über Yorkville wartet das perfekte Postkartenmotiv der Skyline. Neben kleinen Snacks und größeren „Farm-to-Table“-Gerichten, gibt es eine aufwändige Cocktail-Karte der hauseigenen Mixologists. Die shaken das ganze Jahr über einfallsreiche Kreationen – der Rooftop ist beheizt und ganzjährig geöffnet. Einen frischen Frucht-Kick mit Sonnenuntergangsfarbe gibt der Mango Fizz. 4 Avenue Road

Sky Yard, The Drake

Nicht jeder Rooftop kann den perfekten Ausblick auf die Skyline haben – das Drake glänzt dafür mit der besten Open-Air-Kunst. Den Sky Yard zieren jedes Jahr neue Installationen oder wandfüllende Gemälde, von unten weist die schlauchartige Leuchtschlange von Jason Peters den Weg in den Kunst- und Cocktail-Himmel. Die Szene ist dementsprechend bohemian und lässig. Und der Bonus der beliebten Hotel-Bar: Man kann selbst bei kalten Temperaturen unterm Heizstrahler dekadente Drinks genießen. Die kunstvollste Kreation ist der Steel Magnolia mit Orangenblüten und Anis. 1150 Queen Street West

Oasis, Wayne Gretzky’s

Sportfans finden hier ihr Mekka: Die Bar mit bester Downtownlage gehört Eishockey-Legende Wayne Grezky. Allerdings wird der Oasis Rooftop nicht von Sport-Screens dominiert wie das in der großen Bar im unteren Geschoss der Fall ist. Hier oben über den Dächern von Torontos Entertainment District herrscht sommerliche Feierlaune mit Snacks und deftigen Dinner-Gerichten. Man sitzt gemütlich in Lounge-Sesseln und an Bistro-Tischen zwischen Blumen und viel Grün – direkt unter dem Schein des nahen CN-Towers. Der sportlichste Drink ist die erfrischende Collins Sangria. 99 Blue Jays Way