Ahornsirup ohne Ende: März ist Maple-Monat!

Ob in flüssiger der symbolischer Form: Ahornblätter sind Kanadas Wahrzeichen – auf der Flagge, beim Eishockey und natürlich als Maple-Sirup. Im März gibt es nicht nur viele Events, auch in Bars, Restaurants und Shops ist der dunkle Saft in Drinks, Gerichten und als Mitbringsel zu finden. Denn kein Urlaub in Toronto sollte ohne Maple-Sirup im Gepäck enden!

Und was ist Maple-Sirup nochmal? Ein 100 Prozent natürlicher Süßstoff, der im Winter und im Frühling aus dem Saft der Ahornbäume gewonnen wird. Der bei vielen Kanadiern als „flüssiges Gold“ angepriesene Sirup kann so ziemlich allen Lieblingsgerichten nicht nur Geschmack und Komplexität verleihen – er ist auch gesund (54 Antioxidantien!). Das macht Ahornsirup zur gesunden Alternative zu weißem Zucker. Gute Nachrichten für die Kanadier, die schwimmen nämlich praktisch darin – 76 Prozent des Ahornsirups weltweit wird in Kanada produziert (die überwältigende Mehrheit davon in Quebec).

Maple Leaf Tavern

Wenn ein Restaurant schon Maple Leaf Tavern heißt, kann man drauf wetten, dass der braune Sirup auch in der Küche und an der Bar großzügig eingesetzt wird. Die East-Side-Institution mit Holzkohlegrill ist gemütlich und schick zugleich und trägt den Flair vergangener Tage im Dekor und im Menü. Unbedingt probieren: der Old Fashioned ist mit geräuchertem Ahornsirup verfeinert. Brunch-Fans wiederum sollten die Buttermilch-Waffeln mit Butter, Ahornsirup, frischem Obst und Chantilly bestellen! Maple Leaf Tavern, 955 Gerrard Street East

Drake One Fifty

Mitten im Herzen des Finanzviertels wartet das Drake One Fifty mit perfekten After-Work- oder After-Dinner-Cocktails. Die Getränkekarte lässt keine Wünsche offen: Maple-Fans werden aber vor allem den Brown Butter Maple Old Fashioned lieben. Der leicht rauchige Touch des Ahornsirup wird durch den dezent butterigen Beigeschmack perfekt abgerundet – und am Ende wartet eine kleine Überraschung. Unbedingt auch einen Blick in die Desert-Karte werfen, dort warten weitere Maple-Krationen. Drake One Fifty, 150 York Street

Bannock

Peter Oliver und Michael Bonacini, das Duo hinter Torontos O & B Fine Dining Empire, servieren in Bannock modernes kanadisches „Comfort-Food“, gleich um die Ecke vom Eaton Centre. Maple-Liebhaber können zwischen Cocktails wie dem ahorngeränderten Mighty Canuck mit Wodka und Ahornlimonade oder einem Canadian in Manhattan wählen…einer Mischung aus Crown Royal Maple, süßem Wermut und Cranberry-Bitter. Und auch Küchenchef Joel Lyons verwendet ganzjährig Ahornsirup, im März fließt der Sirup beim Brunch aber in noch größeren Mengen: Nach dem Maple Grand Slam, einem herzhaften Gericht aus Schweinebauch-Speck, Bohnen und pochierten Eiern, ist man reif für einen ausgedehnten Spaziergang.